Prominente Sechziger

Veröffentlicht unter Gesellschaft, MCMXLIX

Es gibt prominente Zeitgenossen, die dieses Jahr auch ihren 60. Geburtstag feiern, z. B.:

  • 30.08. Peter Maffay
  • 12.08. Mark Knopfler
  • 23.09. Bruce Springsteen
  • 22.02. Niki Lauda
  • 29.09. Anton Mang
  • 13.10. Gerd Dudenhöffer
  • 22.12. Robin Gibb
  • 01.10. André Rieu

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

MCMXLIX – ein ereignisreiches Jahr

Veröffentlicht unter Gesellschaft, MCMXLIX, Musik, Politik

Wie war und was war 1949?

  • Die Bundesrepublik Deutschland wird gegründet
  • Das Grundgesetz tritt in Kraft
  • Ergebnis der 1. Bundestagswahl: CDU/CSU 31,0%, SPD 29,2% und FDP 11,9%
  • Theodor Heuss wird der erste Bundespräsident
  • Konrad Adenauer wird erster Bundeskanzler
  • Die DDR und der DGB werden gegründet
  • Das Weingut J. Riedel füllt den Hallgartener Frühenberg Riesling Spätlese ab
  • Der Italiener Fausto Coppi gewinnt die Tour de France
  • Peter Müller wird in Berlin Deutscher Meister der Berufsboxer im Mittelgewicht
  • VfR Mannheim wird Deutscher Fußballmeister
  • Karl Berbuer singt »Wir sind die Eingeborenen von Trizonesien«
  • Rudi Schuricke singt »Capri-Fischer«
  • Der »olle Osel« (ein Sonntagskind) tritt in die Welt

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Wir sind 60!

Veröffentlicht unter Gesellschaft, MCMXLIX

WIR SIND 60!

»Auch als 60jähriger kann man sich wie 40 fühlen. Allerdings nur noch eine halbe Stunde am Tag
[Anthony Quinn]

»Mit 20 hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit 40 das Gesicht, das ihm das Leben gegeben hat, und mit 60 das Gesicht, das er verdient
[Albert Schweitzer]

»Alter ist irrelevant, es sei denn, du bist eine Flasche Wein
[Joan Collins]

»Nein, das ist ein Tag wie jeder andere. Ich bin ja so eine Art E.T. – so ein Besucher von anderen Sternen und unterliege nicht der irdischen Zeitzählung. Die Zahl ist scheißegal. Darüber sind wir hoch erhaben
[Udo Lindenberg]

Und jetzt betrachte ich mein 60. Älterwerdungsritual so wie Ezra Pound: »Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?