Wortfetzen

Veröffentlicht unter Wortfetzen

Heute zufällig gelesen und lauthals gelacht – die Bewertung einer Kneipe. Besonders der letzte Satz ist höchst merkwürdig:

Nette Kneipe, fast nix zu essen, leider.
Aber in eine Kneipe geht man ja auch nicht zum Essen, sondern zum Trinken. Und das kann man dort sehr gut.
Oft gute Musik, nette Kellnerinnen.
Ich gebe nur 4 statt 5 Sterne, weil ich heute keine Zeit habe, dort hinzugehen.

[Zitat aus einer Kneipenbewertung (Hervorhebung von mir)]

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Wortfetzen

Veröffentlicht unter Wortfetzen

Was mir so in der vergangenen Woche im Web an „herausragenden“ Bemerkungen, Statements und anderen (Un)gereimtheiten vor die Augen kam:

  • partizipative Medien berichten über Internet-Detektive und Plagiat-Jäger in der digitalen Gesellschaft
  • eingefleischte Online-Abstinenzler
  • Freistilphilosophie

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

[Update] Übrigens, meine Betrachtungsweise zu dem Verein »Digitale Gesellschaft« beschreibt fixmbr.de sehr treffend.

Aus dem Zusammenhang gerissen

Veröffentlicht unter Wortfetzen

Ab heute gibt’s eine neue Rubrik in diesem Blog: Wortfetzen aus dem Web oder was mir so an »herausragenden« Bemerkungen, Statements und anderen Ungereimtheiten vor die Augen kam. Hier ein paar Beispiele aus der vergangenen Woche:

  • meine Hobbies sind: »Zwergdackeline-Daisy-Grußkarten selber herstellen«
  • radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistent
  • internationale Förderung der Einkommensverteilung
  • Amt für ganz wichtige Angelegenheiten (AfgwA)

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?