Männerweihnachtswunschzettel

Veröffentlicht unter Technik


[Quelle: Screenshot alfred-wittenauer.de]

Ich habe schon etwas für meinen Weihnachtswunschzettel – ein Taschenmesser, aber nicht irgendein Taschenmesser sondern das Schweizer Offiziersmesser »Giant«. Es vereint 141 Funktionen in 87 Werkzeugen, wiegt etwa soviel wie ein gutes Subnotebook (1,345 kg) und kostet nur schlappe 899,- Euro.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Von 0 auf 100 unter 4 Sekunden

Veröffentlicht unter Gesellschaft

Eine Ehefrau war sehr unglücklich mit ihrem Auto und beschwerte sich dauernd bei ihrem Mann darüber. Kurz vor Weihnachten hatte sie eine Idee. Da er ohnehin mal wieder nicht wissen würde, was er ihr schenken sollte, sagte sie zu ihrem Mann: »Kaufe mir doch einfach ein Überraschungsgeschenk zu Weihnachten. Eines, das von 0 auf 100 unter 4 Sekunden beschleunigt… und ich bevorzuge die Farbe Schwarz.« Ihm schien die Idee zu gefallen.

Glücklich und zufrieden zählte sie die Tage bis zum Heiligen Abend. Endlich war es soweit und sie bekam ihr wunderschönes Geschenk, welches ihr Mann sehr gewissenhaft für sie ausgesucht hatte!

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Noch 100 Tage bis Heiligabend

Veröffentlicht unter Gedanken

Jetzt wird es Zeit wieder an Weihnachten zu denken. Der Wunschzettel wartet schon begierig darauf, beschrieben zu werden und der Einzelhandel hat damit begonnen, das Warenangebot um weihnachtliche Artikel anzureichern.

Nicht vergessen: Die Geschenke für die Lieben sorgfältig aussuchen. Jetzt sind die Geschäfte und die Innenstädte noch nicht übervoll und man kann ganz in Ruhe seine Weihnachtseinkäufe erledigen.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Weihnachtsgeschenke

Veröffentlicht unter Kulinarisches, Privates

Es ist geschafft, alle Weihnachtsgeschenke sind gekauft, gebastelt oder besorgt. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, aber wie immer ganz individuell ausgesucht. Ich bin der Meinung, dass Geschenke sowohl dem Schenkenden, als auch dem Beschenkten die gleiche Freude bereiten soll.

Morgen geht’s dann an‘s liebevolle Einpacken der kleinen Geschenke. Da halte ich es so wie mit dem Essen, das Auge isst mit, bzw. die Verpackung muss auch ein Augenschmaus sein. Das Weihnachtsmenü ist ebenfalls schon ausgesucht und jetzt kehrt bei mir nun endgültig die besinnliche Zeit ein.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?