Experimente …

… mit mehreren Grafikprogrammen. Ausgangspunkt war ein etwas verwackeltes Handy-Foto, das in mehreren Bearbeitungsschritten immer mehr verfremdet und auf’s Wesendliche reduziert wurde.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Buch-Empfehlung

Für computeraffine Menschen, die sich neben Technik auch für Grafik, Design und Kunst interessieren, wird das Buch »Computer–Werbung 1935 – 2010 Grafik-Design und Kunst« von Maxim Pouska sicherlich lesenswert sein. Auf dieses Buch bin ich – wie es so oft im Leben passiert – nur zufällig aufmerksam geworden. Den Autor trifft man zuweilen Zigarren rauchend in einem kleinen gemütlichen Biergarten und ich konnte heute dort ein wenig mit ihm plaudern.

[Quelle: Screenshot google.de]

Weiterführende Informationen und den Klappentext des Buches sind auf dem Blog des Autors nachzulesen.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?