Welttag des Mannes

Veröffentlicht unter Gesellschaft

Heute ist der Welttag des Mannes, den es seit dem Jahr 2000 gibt. Er soll das Bewusstsein der Männer erweitern, dass sie mehr an die eigene Gesundheit denken. Also los meine Herren, ab heute wird gesund gelebt.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Teure Zigarette

Veröffentlicht unter Internet

Wie das Presseportal der NRW-Polizei berichtet, stellte ein 38-jähriger Mann seinen Pkw am Fähranleger in Duisburg-Walsum ab, um draußen in Ruhe eine Zigarette zu rauchen. Allerdings hatte er vergessen, die Handbremse anzuziehen. Während er raucht, machte sich das Auto in Richtung Rhein davon und versank in den Fluten. Ein Boot der Duisburger Polizei ortete den Wagen unweit von der Stelle, an der er ins Wasser gerollt war. Durch eine Spezialfirma musste der Pkw geborgen werden.

Midlifecrisis – alte Männer im Liebesrausch

Veröffentlicht unter Internet, Natur

Tannenmeisen-Männchen führen ein Doppelleben und nehmen es mit der Treue nicht so genau, mit steigendem Alter werden sie zu notorischen Fremdgängern. Ein Vaterschaftstest bei jungen Tannenmeisen hat dieses verblüffende Ergebnis herausgefunden. Der Vogel lebt scheinbar streng monogam und die Paare bleiben oft ein Leben lang zusammen, doch das ist alles nur Fassade.

Besonders erfolgreich beim Seitensprung waren demzufolge ältere Tannenmeisen-Männchen. Sie zeugten erheblich mehr „Kuckuckskinder” als ihre jüngeren Geschlechtsgenossen. Die Forscher vermuten, dass die Erfahrung des Männchens dabei eine große Rolle spielt. So wüssten ältere Männchen vielleicht eher als Grünschnäbel, wann sie mit der Nachbarin turteln und ihr eigenes Weibchen gefahrlos allein lassen könnten, ohne dass ein Rivale die Gelegenheit ausnutze.

Gelesen bei stern.de

Die Frage, die sich mir jetzt stellt: „Wer hat da von wem gelernt – der Vogel vom Mensch oder der Mensch vom Vogel?”

Frauenfernbedienung

Veröffentlicht unter Internet, Sarkasmus

Mein erster Beitrag als Co-Autorin berichtet über das ideales Weihnachtsgeschenk für den Mann – „Die Fernbedienung für Frauen”. Das Gute daran ist, dass man dafür nicht mal eine Bedienungsanleitung lesen braucht. Das Ding funktioniert, auf einer gewissen Ebene, völlig verständlich für Männer.

Das Problem ist halt nur, dass man zwar die Fernbedienung bekommt; es aber wohl in der ganzen Welt nicht eine passende Empfängerin gibt, die darauf reagiert und den Remote-Befehl auch tatsächlich ausführt. Nun gut, man kann sich „leichte Frauware” kaufen, die das für einen festen Tarif simuliert. Aber das steigert nur kurz das Ego eines Mannes. Nachhaltige Wünsche werden da nicht befriedigt.

Der Hersteller schlägt ein Upgrade der Empfangsstation vor, falls Empfangsstation „Frau” mit dieser Sendeeinheit „Fernbedienung” nicht kompatibel ist. Ich würde da nicht von einem Upgrade sprechen, sondern eher von einem völligen System-Tausch. Am besten Hard- und Software komplett austauschen. Dabei sollte man aber unbedingt die Laufzeiten der Lizenzverträge im Auge behalten.

[Quelle & Foto: uschis-sushibar.de]