Eine Frage an die Experten

WordPress 2.8.6 kam ja noch mit einer MySQL-Datenbank (4.0) aus. Bei WordPress 2.9.1 sieht das schon anders aus. Da benötigt man die Version 5.0 von MySQL.

Wenn ich das alles so richtig verstanden habe, kann ich bei 1&1 nicht eine 4.0 Datenbank in eine 5.0 Datenbank umstellen, sondern muss zunächst die alte Datenbank exportieren und löschen. Dann kann ich eine neue 5.0 Datenbank erstellen und die alten Daten dorhin importieren.

Hat einer der geneigten Leser da einen Tipp, wie es sich genau verhält und wie ich ohne Datenverlust meine MySQL-Datenbank auf 5.0 umstellen kann?

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Und schon wieder eine neue Version

Machmal übertreibt WordPress. Alle warten auf die Version 2.9, da schieben die Entwickler ganz schnell noch eine Zwischenversion 2.8.5 ein. Da mittlerweise aus dem Backend heraus upgedatet werden kann, ist das ein nicht zu großer Arbeitsaufwand und jetzt sind alle Blogs wieder auf dem neusten Stand.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Immer aktuell bleiben

[Anmerkung] Info an mich selber

WordPress 2.7.1 ist da und da habe ich meine Blogs direkt mal upgedatet. Das war die erste Gelegenheit, das Update aus dem Backend auszuprobieren und es hat alles hervorragend geklappt.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Update WordPress

Heute habe ich nun endlich meine drei Blogs (BLOGBU.DE, textSCHUBLA.de und Sandbox) auf WordPress 2.3.3 upgedatet. Es lief bis auf einem Blog alles ohne Schwierigkeiten ab. Und die Probleme bei diesem Blogs habe ich mir durch meine eigene Dusseligkeit selber zuzuordnen. Doch jetzt läuft hoffentlich alles. Fall doch jemand noch eine Unrundheit entdeckt, bitte kurz mailen.

„Perfektion des Banalen”

Mein neues Mitmach-Blog textSCHUBLA.DE ist früher als geplant fertig geworden – ein privates, nicht kommerzielles Weblog, bei dem jeder mitmachen kann. Es bietet die Möglichkeit, dass man mit eigenen Beiträgen seine Gedanken, Ideen, Geschichten und Tipps veröffentlichen kann. Das Schreiben von Kommentaren ist ohne Registrierung möglich und um eigene Beiträge zu verfassen, muss man sich kostenlos registrieren. Die Registrierung ist sehr einfach: die Eingabe eines Benutzernamens und einer gültigen E-Mail Adresse reicht aus.

Die vordefinierten Kategorien Beruf, Computer, Filme, Finanzen, Freizeit, Gesellschaft, Gesundheit, Hobby, Humor, Kultur, Lifestyle, Lyrik, Medien, Musik, Politik, Reisen, Rezepte, Sport, Technik, Tipps und Wissenschaft bieten ein breites Themenspektrum, um Banales perfekt zu texten.

Wie sich dieses Weblog entwickelt, wird die Zukunft zeigen. Ich freue mich über jeden Kommentar und jeden Beitrag. Mit der Zeit werden hoffentlich ganz viele interessante Beiträge und Kommentare hier zu lesen sein.