Es hat sich immer noch nichts geändert

Vor ungefähr einem Jahr habe ich hier im Blog den Artikel »Immer noch« veröffentlicht. Im Beitrag resümierte ich darüber, was sich im laufenden Jahres geändert hat.

Jetzt – ein Jahr später – ist der damalige Text immer noch aktuell:

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Es ist viel passiert und doch hat sich immer noch nichts geändert:

  • Die Zeitung mit den vier großen Buchstaben beeinflusst immer noch voreingenommen, parteiisch und einseitig die Meinung des Volkes.
  • Politiker leben immer noch in ihrer eigenen unrealen Welt.
  • Die Banken und die Wirtschaft haben immer noch das Sagen.
  • Der Kluft zwischen Arm und Reich wird immer noch größer.
  • Statistiken werden immer noch kreativ getürkt.
  • Oberbürgermeister von Duisburg ist immer noch Adolf Sauerland.
  • Die größten Feinde der Deutschen Bahn sind immer noch Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
  • Deutschland hat immer noch kein einfaches Steuersystem.
  • usw. usw. usw.

Es gibt also auch im neuen Jahr immer noch viel zu tun.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Tagesgedanken

Das Leben ist oft eine harte Probe, man wird getäuscht und enttäuscht, man verliert den Glauben und stellt sich die Frage nach dem warum. Nichts was geschehen ist kann man ändern, aber man kann nach vorn schauen. Irgendwann ist der Himmel nicht mehr dunkel und die Strahlen der Sonne erreichen uns wieder.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Immer noch

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Es ist viel passiert und doch hat sich immer noch nichts geändert:

  • Die Zeitung mit den vier großen Buchstaben beeinflusst immer noch voreingenommen, parteiisch und einseitig die Meinung des Volkes.
  • Politiker leben immer noch in ihrer eigenen unrealen Welt.
  • Die Banken und die Wirtschaft haben immer noch das Sagen.
  • Der Kluft zwischen Arm und Reich wird immer noch größer.
  • Statistiken werden immer noch kreativ getürkt.
  • Oberbürgermeister von Duisburg ist immer noch Adolf Sauerland.
  • Die größten Feinde der Deutschen Bahn sind immer noch Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
  • Deutschland hat immer noch kein einfaches Steuersystem.
  • usw. usw. usw.

Es gibt also auch im neuen Jahr immer noch viel zu tun.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

Mein Unwort des Monats Dezember

Auch wenn heute erst der 1. Dezember ist, die Damen und Herren Politiker haben mich inspiriert mein Unwort des Monats Dezember schon jetzt zu küren. Das Unwort heißt:

  • »Jugendmedienschutz-Staatsvertrag« (JMStV)

Deshalb habe ich mit mein Zweitblog D-47228.de schon heute mit einer Sendezeit von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr versehen. Das Blog ist also in Deutschland nur innerhalb dieser Sendezeit erreichbar.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?

[Update] Der Test meines Zweitblogs D-47228.de ist beendet, das Blog ist wieder ganztäging erreichbar.

Zwischen den Jahren

Die Fresstage Feiertage sind vorbei und es beginnen die Tage zwischen den Jahren. Zeit, einmal inne zu halten und das scheidende Jahr Revue passieren zu lassen. Jede(r) für sich selbst und allein in stillen Kämmerchen. Keine Bange, ich schreibe jetzt keinen Jahresrückblick.

Bei mir kommt in der letzen Woche des Jahres unweigerlich der Gedanke auf, was das kommende Jahr bringen wird? Hoffentlich Gesundheit und überwiegend Angenehmes. Ende Januar ist es dann schon 3 Jahre her, dass ich den letzten Arbeitstag hatte und im Mai besteht meine kleine 1er-WG schon 9 Jahre. Seit meinem letzten Arbeitstag ist immer noch keine Langeweile aufgekommen. Ganz im Gegenteil, das Gefühl, immer zu wenig Zeit zu haben, hat überwogen. Und noch ein Jubiläum kündigt sich an. Wenn nichts Entscheidendes dazwischen kommt, feiere ich mit meiner »Ulligen« das Neunjährige. Neun Jahre ohne Stress und in Harmonie das Leben und die Liebe genießen – ein schöner Ausblick.

Alle bekannten und relevanten Termine für 2010 sind in meiner Agenda eingetragen, mein Haushaltsbudget ist für die nächsten 12 Monate verplant und die Silvesterfeier beim Italiener meines Vertrauens ist geordert.

2010 ich freue mich auf dich.

… und immer hübsch fröhlich bleiben – gelle?