Zwischen den Zeilen

Die weißen Flächen zwischen den Zeilen sind aussagekräftiger als die Worte in den Zeilen. [Quelle: »oller Osel«]

Fakten und Fiktion

Die Vermischung zwischen Fakten und Fiktion lässt Fakten zur Fiktion werden. [Quelle: twitter.com/NGC6544]

Geplauder

Twitter gibts schon ewig, früher hieß das Frisör. [Quelle: twitter.com/Gehts_noch]

Wohlbestallter Faulenzer

Das Erfolgsmotto für das Leben als Privatier: »Abspringen, ausspannen, aktiv sein.« [Quelle: Berliner Zeitung 1996]

Der Niederrheiner

Das Wesen des Niederrheinischen ist die Kunst der reinen Vermutung, seine sprachliche Form ein hemmungslos assoziierendes Schwadronieren. [Quelle: Christof Siemes]

Hohe Kunst

Es ist eine hohe Kunst, andere zu überfordern und gleichzeitig unterschätzt zu werden. [Quelle: Thomas Malkowski]

Internet

Ich akzeptiere deine Anonymität – dafür glaube ich dir nicht.

Du

Wenn du weißt wer du bist, brauchst du dir nichts mehr zu beweisen.

Wahrheit

Die Wahrheit über einen Menschen liegt auf halbem Wege zwischen seinem Ruf und seinem Nachruf. [Quelle: Robert Lemke]

Kalorien

»Mami, was sind Kalorien?« »Ach, Kind, das sind kleine Männchen, die nachts die Kleider enger nähen!«

Kostenloskultur

Kostenlosen Käse gibt es nur in der Mausefalle! [Quelle: unbekannt]

Fester Stand

Wer fest mit beiden Beinen auf der Erde steht, kann nicht mehr aus allen Wolken fallen.

Recht behalten

Ob du glaubst, du kannst es oder du kannst es nicht – du wirst auf jeden Fall Recht behalten! [Quelle: Henry Ford]

Gelassenheit

Herr, gib‘ mir die Gelassenheit eines Stuhles. Der muss ja auch mit jedem Arsch klar kommen. [Quelle: twitter.com/Fischkopp52]

Duschlampe

Ey weissu ey, isch gestern in OBI. Hab isch gesucht so Lampe für mein Dusche. Bin gegangen zu Infosuse und hab isch gesagt: »Duschlampe?«. Ey jetzt Hausverbot!

Dornen

Wer mit täppischer Hand nach einer Rose greift, darf sich nicht beklagen, dass ihn die Dornen stechen. [Quelle: Heinrich Heine]

Nehmen

Das Leben ist kein Rezeptblock. Du musst nehmen, was es dir bietet. [Quelle: Erwin Strittmatter]

Realität

Die Wirklichkeit ist leider anders als die Realität. [Quelle: Helmut Kohl]

Tugend

Die Tugend nistet wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen. [Quelle: Anatole France]