Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren und auf den Fluren lass’ die Winde los. Befiehl den letzten Früchten reif zu sein, gib ihnen noch zwei südlichere Tage, dräng sie zur Vollendung hin und jage die letzte Süße in den schweren Wein.

[Quelle: Rainer Maria Rilke]